Sie befinden sich hier:

BUND Kreisgruppe Bad Dürkheim


1. Sprecher, Geschäftsstelle:

Prof. Dr. Michael Rauch, Theodor-Heuss-Str. 30, 67256 Weisenheim am Sand, E-Mail: mima.rauch@t-online.de, Tel.:0171/7012890

Stellvertreter:

Dr. Heinz Schlapkohl, Eyersheimer Mühle 3, 67256 Weisenheim am Sand, E-Mail: heinz.schlapkohl@t-online.de, Tel.: 06353/3318

Kassenführung:

Dr. Christopher Kielbassa, Richard-Wagner-Str. 2, 67098 Bad Dürkheim, E-Mail: abcskielbassa@freenet.de, Tel.: 06322/948743


Zuständig für die Pflege der Streuobstwiesen:

Dr. Manfred Vogel, Am Höllpfad1, 67271 Neuleiningen,
E-Mail: vogel-neuleiningen@t-online.de, Tel.: 06359/85552





Die BUND-Kreisgruppe ist Teil des Landesverbandes Rheinland Pfalz, der sich in Gruppen, die sich nach den politischen Kreisgrenzen richten, aufteilt.
Während es beim Bundesverband in Berlin und bei den Landesverbänden Geschäftsstellen mit hauptamtlichen Mitarbeitern gibt, arbeiten die Mitglieder in den Kreisgruppen ausschließlich ehrenamtlich.
Während sich die Geschäftsstellen und die Bundes – und Landesvorstände den großen politischen Themen zum Umwelt- und Naturschutz widmen, konzentrieren sich die Kreisgruppen auf die örtlichen Themen und auf die örtliche Politik.
Unsere Kreisgruppe hat mehr als 600 Mitglieder (als Einzelperson oder Familie). Davon sind 15 bis 20 (incl. der Ortsgruppen etwa 30) Personen ständig aktiv für den Umwelt und Naturschutz tätig.
Wir sind ein Team von 10 Personen, die sich ehrenamtlich kümmern u. a. um die Mitglieder, die Öffentlichkeitsarbeit, das Management der von uns gepflegten Naturschutzflächen und die Umwelt-Kindergruppen in Dürkheim und Grünstadt. Auch die Kontakte zu den örtlichen Naturschutzbehörden und anderen politischen Stellen gehören dazu.
Weitere Aufgaben sind beispielsweise die Abfassung von Stellungnahmen zu öffentlichen Planungsvorhaben im Kreis (Baugebiete, Straßen, Hochwasserschutz, Renaturierungen...), zu denen wir als anerkannter Naturschutzverband aufgefordert werden.
Die regelmäßigen Termine unserer Kreisgruppe und die Veranstaltungen im diesem Jahr entnehmen Sie bitte dem Jahresprogramm.


Möglichst viele der denkbaren Naturschutzaktivitäten im Kreis versuchen wir im Rahmen unserer personellen Möglichkeiten abzudecken. Ortsgruppen gibt es in Grünstadt und Haßloch. Hier arbeiten Aktive an örtlichen Naturschutzprojekten in Zusammenarbeit mit der Kreisgruppe.


In  Haßloch gibt es eine besonders aktive Ortsgruppe. Sie wird von Herrn Rudi Otterstätter geleitet und hat in einem riesigen Landschaftspflegeprogramm die traditionelle Kulturlandschaft um Haßloch in einmaliger Weise erhalten. Die Gruppe pflegt eine große Zahl von Streuobstwiesen, Wiesen und Feuchtbiotopen. Ohne diese Arbeit sähe die Landschaft um Haßloch wesentlich eintöniger aus, und die Artenvielfalt wäre noch bedrohter. Ein besonders schöner Erfolg war 2007 und 2008 die Wiederansiedlung eines brütenden Storchenpaares. Die Ortsgruppe Haßoch ich an jedem 3. Montag im Monat im „Sängerheim“, Sägmühlweg.


Seit dem Jahre 2005 sind  wir auch in Grünstadt vor Ort in einer Ortsgruppe aktiv, die sich sehr erfolgreich etabliert hat und ihre Aktivitäten auch in das Eckbachtal hin ausweitet. Sie pflegt in Korporation mit dem dortigen Modellfliegerverein einen Wildkräuteracker und die erhaltenswerten Wiesen am Grünstadter Berg, hat eine Bachpatenschaft am Eisbach und ist im Fledermausschutz engagiert.
Die Gruppe trifft sich in jedem 3. Dienstag des Monats um 19h in der Kupferpfanne in Grünstadt.
Sprecher der Gruppe sind Rüdiger Vettermann und Dr. Manfred Vogel.






Rund um Weisenheim am Sand sind Aktive der Kreisgruppe in die Pflege von fast 20 ha Naturschutzfläche eingebunden (Streuobstwiesen). Es geht uns um den Erhalt wertvoller Biotope, speziell Sandbiotope, sowie die Erhaltung zumindest von Teilen des traditionellen Landschaftsbildes einer Obstbauregion und den Anbau traditioneller Obstsorten. Das gesamte Gelände ist Teil des Europäischen Vogelschutzgebietes, so dass hier der Schutz einiger Vogelarten, der „Leitvogel“ ist der Wiedehopf, eine besondere Bedeutung zukommt.

Wir suchen ständig Menschen, die sich aktiv an unserer Arbeit beteiligen wollen! Besonders Vorkenntnisse brauchen Sie dazu nicht. Aufgaben auch in der praktischen Naturschutzarbeit gibt es genug! Unsere Aufgaben sind so vielfältig, dass für fast jedes Interesse an Themenbereichen aus dem Natur- und Umweltschutz etwas dabei ist.

Haben Sie Interesse?

Dann setzen Sie sich mit uns in Verbindung!







Exkursion zum Tag der Artenvielfalt

>>Mehr dazu

Mitgliederversammlung 2017

Am 17.03.2017 fand in Großkarlbach die Mitgliederversammlung 2017 statt.

Hier finden Sie das Protokoll und die Präsentation.

Suche

Subnavigation:

Links:

 

Mitmachen bei der Erfasssung der Artenvielfalt:

Artenfinder RLP

NatureWatch


Hilfe zur Bestimmung von Planzen:

FloraWeb


Erneuerbare Energien und Energieeffizienz in Ihrer Nähe:

Übersichtskarte

 


Metanavigation: